SONIC MATTER_OPENLAB

13 SONIC MATTER OPENLAB 2021 1 Midnight in Llanchama Cocha Amazonia Ecuador Photo Fabiano Kueva Taller Sapara be
SONIC MATTER_OPENLAB
Zeit Samstag 04. Dezember 2021
17:00 – 17:50
Venue Gessnerallee – Nordflügel
Gessnerallee 8
CH-8001 ZĂĽrich
Genre Audiovisuelle Installation und Deep-Listening-Experiment
stream
Programm

SONIC MATTER_openlab : The Witness

Überall auf der Welt hören Gruppierungen von Künstler:innen, Wissenschaftler:innen und Aktivist:innen zusammen mit lokalen Communities auf die Botschaften unseres bedrohten Planeten, die den drohenden Zusammenbruch oder die Hoffnung auf seine Erholung anzeigen.

Im Jahr 2021 hat das SONIC MATTER_openlab die Arbeit von Forschungsgruppen in Nord- und Südamerika auf einer interaktiven Weltkarte veröffentlicht, die die Beziehung zwischen Menschen und ihren nichtmenschlichen Verwandten beleuchtet. Mit Audio-, Video-, Text- und anderen kreativen Materialsammlungen halten sie uns vor Augen, was für immer verschwinden könnte, und fordern uns mit grosser Dringlichkeit heraus, neue Netzwerke der Fürsorge für die Erde zu bilden. Jede dieser Gruppen trägt dazu bei, das Bewusstsein für die entstehenden und sich ständig verändernden Herausforderungen unseres Planeten und der Menschheit zu schärfen, nachhaltigere Lösungen zu finden und eine tiefere Spiritualität zu kultivieren.

In der Gessnerallee bietet das SONIC MATTER_openlab einen einzigartigen Rahmen, der diese Fragmente und Themen aufgreift. Die Performance lädt das Publikum ein, die Arbeit zu entdecken, mit den Forschenden des SONIC MATTER_openlab in Kontakt zu treten und das verbindende Potenzial von «The Witness» gemeinsam zu erleben.

WISSENSCHAFTLER:INNEN UND COMMUNITIES
- Sonandes & Guely Moratò and Víctor Mazón Gardoqui (Bolivia)
- Sapara Nation of Amazonian Ecuador & Fabiano Kueva and Eduardo Kohn (Canada & Ecuador)
- Deep listening community & Claire Chase (USA / East coast)
- Communities living in partially burned forests & Caroline Miller (USA / West coast)
- matralab & Sandeep Bhagwati (Canada)
- Central Amazonia Group & Marcus Maeder (Brazil & Switzerland)

INSTALLATION IN GESSNERALLEE
Design und Koordination der Installation: Manon Fantini
Openlab curation, EinfĂĽhrung: Julie Beauvais
Technik und Regie: Leo Collin
Toningenieur: Leandro Gianini
Grafik: Lukas Ackermann

Geeignet fĂĽr alle, die an der Entwicklung von nachhaltiger Kulturpraxis teilhaben wollen. Veranstaltung teilweise in Englisch und anderen Sprachen.

CORONA INFORMATIONEN: So schĂĽtzen wir uns
Für alle unsere Veranstaltungen ist ein Covid-Zertifikat notwendig (geimpft, genesen, getestet). Beim Eingang zu den Veranstaltungen werden Zertifikate und Ausweise kontrolliert. Des Weiteren besteht eine generelle Maskenpflicht an all unseren Veranstaltungen. Das SONIC MATTER-Team und die Künstler:innen sind geimpft, genesen oder getestet. Alle werden zudem täglich getestet.

Beschreibung

PRODUKTION
SONIC MATTER, Platform for experimental music

UNTERSTĂśTZUNG
Swiss Arts Council, Pro HelvetiaSĂĽdKulturFonds

PARTNER
ZHdK - Zurich University of the Arts

UNTERSTĂśTZUNG DER FORSCHUNGSTEAMS
Concordia University Montréal, Embassy of Switzerland in Bolivia, Embassy of Switzerland in Ecuador, Círculo Cultural de Suiza en Ecuador, Harvard University, Horning Tree Seed Orchard, McGill University, Portland State University, Prince Claus Fund, Swissnex Brazil

KOPRODUKTIONSPARTNER
Alarm will sound, AmazonFace, Labverde, matralab, Ministry of MaĂĄt, Novas FrequĂŞncias Festival, SAMPle Laptop Ensemble, Sonandes

BESONDERER DANK AN
The Witness _Pauline Oliveros (1989) © 2013 Anthology of Text Scores Deep Listening Publications All Rights Reserved Permissions from: The Pauline Oliveros Trust

SPIELSTĂ„TTENPARTNER
Wir danken sehr herzlich unserem Spielstättenpartner Gessnerallee

STREAMING PARTNER
Culturescapes

Links
  1. Explore the interactive Openlab map
  2. Meet Openlab researchers
  3. Read more about Openlab
Photo Credit Midnight in Llanchama Cocha / Medianoche en Llanchama Cocha, Amazonia, Ecuador, May / Mayo 2021. Photo / Foto: Fabiano Kueva © Taller Sapara.
ZurĂĽck